• info@videoexpo.de

Category Archive Uncategorized

VideoExpo Woche!

Die VideoExpo ist bereits im vollen Gange! Aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie konnte die geplante VideoExpo 2020 nicht stattfinden. Um unsere Teilnehmer*innen trotzdessen zu würdigen, wird diese Woche zur Expo-Woche. Täglich wird dabei ein Video auf der Plattform YouTube hochgeladen, in welchem die fünf Kategorien prämiert werden.

Wir freuen uns zusammen mit euch auf die Expo-Woche!

Screentests

Hola liebe Teilnehmer*innen,

wie Ihr bestimmt mitbekommen habt gibt es seit einigen Tagen neue Coronabestimmungen. Dementsprechend müssen wir alles umplanen. 

Zuerst einmal gibt es eine neue Regelung für die Screentests! 

Aufgepasst: wir veröffentlichen einen Fragebogen auf unserer Webseite, diesen soll mind. ein Gruppenmitglied in einem Video beantworten. Ein Selfivideo mit Eurem Handy ist natürlich ausreichend. Diese(s) Video(s) schickt Ihr uns an die Mail info@videoexpo.de. Ihr könnt gern kreativ werden, zusammen aufnehmen, einzeln, lustige Hüte tragen, alles erlaubt. Bitte achtet darauf, dass ihr trotzdem noch gut zu verstehen seid.

Abgabefrist ist am 08.11.2020.

Screentests und Filmabgabe 2020

An alle Teilnehmenden, am 02.11.2020 werden die Screentests von 12 bis 18 Uhr im Studio des Medienzentrums stattfinden. In diesen wird wie auch in den vorherigen Jahren von Euch eine kurze Aufnahme erstellt, die am Abend vor Eurem Film gezeigt wird. Seit also darauf vorbereitet gefilmt zu werden und bringt auch gern einige Eurer Requisiten mit. Sollte es zwischen zwei Seminaren oder in einer Pause besonders schnell gehen müssen, kündigt Euch am besten für einen Zeitslot vorher per E-Mail an info@videoexpo.de an.

Wir freuen uns auf Euch! 

Weiterhin ist anzukündigen, dass Ihr eure Filme spätestens bis zum 02.11.20 bei Herrn Dr. Holze abgeben müsst. An diesem Tag ist er von 14 bis 17 Uhr in seinem Büro. Wer seine Filme bereits vor dem Stichtag abgeben möchte, kann dies natürlich auch tun. Sendet bitte eine E-Mail an jens.holze@ovgu.de, um einen früheren Termin abzusprechen. Schickt uns die Filme in digitaler Form an info@videoexpo.de, damit wir diese schnellstmöglich den weiteren Jurymitgliedern zur Verfügung stellen können.

Zeit für ein Update #2020

Wir haben angefangen die Teilnehmerinformationen für die Videoexpo 2020 zu aktualisieren. Dort findet ihr alle derzeit geplanten Veränderungen, die zunächst für die diesjährige Expo geplant sind. Die Akualisierung weiterer Dokumente und Templates werden in den kommenden Wochen folgen.

Wichtig zu erwähnen ist, dass die diesjährige Videoexpo nicht wie in den Folgejahren als eine Großveranstaltung mit Präsens zu verstehen ist. Für weitere Rückfrage stehen wir per Mail zur Verfügung. 

Die Filme 2019

Wie jedes Jahr kann am Abend nur eine begrenzte Auswahl von Filmen gezeigt werden. In diesem Jahr wurden neun Filme nominiert. Da die lose Auflistung wenig Atmosphäre macht, haben wir wie auch im letzten Jahr wieder ein kleines Video für euch vorbereitet. Vergesst nicht euch Karten zu sichern für den Abend! Die teilnehmenden Gruppen selbst erhalten natürlich freien Eintritt.

Nominierungsteaser 2019

Plakat Template und Teilnahmeerklärung 2019

Es steht nun auf der Mitmachen-Seite das neue Plakat Template und die Teilnahmeerklärung von 2019 mit etwas Verzögerung zur Verfügung. Klickt einfach auf den Link und ladet es herunter. Die Bearbeitung erfolgt im besten Fall mit Photoshop. Die Datei kann auch im PC-Pool Gebäude 40 Raum 130 oder im Medienzentrum überarbeitet werden. Fügt einfach Eure Namen und ein Bild oder eine Grafik die zu Eurem Film passt ein. Achtet dabei bitte das Farbprofil nicht ins RGB Format beim Exportieren zu konvertieren, sondern darauf, dass das voreingestellte CMYK Farbprofil beibehalten wird. Sonst werden Eure gedruckten Plakate deutlich dunkler aussehen, als Ihr es Euch wünscht.

Hinweis: Es gibt in diesem Jahr erstmals im Vorfeld keinerlei vergebene AG Nummern. Bei eurer Abgabe wird in der Teilnahmeerklärung für uns eine interne Nummerierung vorgenommen, in welcher Reihenfolge die Filme dann auch am Abend gezeigt werden. Ihr könnt folglich im Plakat die AG Nummer durch einen kurzen und prägnanten Gruppennamen eurer Wahl ersetzen! Verändert allerdings bitte nicht die Schriftart.

Screentests und Filmabgabe 2019

Alle Teilnehmenden denken bitte daran, dass an den beiden Freitagen (25.10. & 08.11.) die Screentests von 12 bis 18 Uhr im Studio des Medienzentrums stattfinden. In diesen wird wie auch im vorherigen Jahr von Euch eine kurze Aufnahme erstellt, die am Abend vor Eurem Film gezeigt wird. Seit also darauf vorbereitet gefilmt zu werden und bringt auch gerne einige Eurer Requisiten mit. Sollte es zwischen zwei Seminaren oder in einer Pause besonders schnell gehen müssen, kündigt Euch für einen Zeitslot vorher per E-Mail an info@videoexpo.de an.

Die Abgabe Eurer Filme erfolgt bis spätestens den 04.11.2019 bei Dr. Holze um 17 Uhr. Wer seinen Film bereits vor dem Stichtag abgeben möchte, kann dies natürlich auch tun und eine Mail an jens.holze@ovgu.de für einen früheren Termin absprechen. Sendet uns die Filme an info@videoexpo.de auch in digitaler Form zu, damit wir diese schnellstmöglich den Jurymitgliedern zur Verfügung stellen können! Wir freuen uns schon auf Eure Filme.

Viel Erfolg wünscht Euch das Organisationsteam der Videoexpo 2019!

Zeit für ein Update #2019

Wir haben angefangen die Teilnehmerinformationen für die Videoexpo 2019 zu aktualisieren. Dort findet ihr alle derzeit geplanten Veränderungen, die zunächst für die diesjährige Expo geplant sind. Die Akualisierung weiterer Dokumente und Templates werden in den kommenden Monaten folgen.

Wir freuen uns auf das Vorbereitungstreffen mit Euch am 09.05.2019 um 17 Uhr im Raum 140! Dort oder auch per Mail stehen wir für weitere Rückfragen zur Verfügung.

Rückblick VideoExpo 2018

Erfolgreich blicken wir auf die Videoexpo XXII. am Montag, den 03. Dezember im Opernhaus Magdeburg zurück. Eingereicht wurden in diesem Jahr 17 Kurzfilme, von denen es die 10 Besten auf die Leinwand im Opernhaus geschafft haben. Unser diesjähriges Moderationsteam, bestehend aus Janne Stricker und David Lemper, haben uns witzig und seriös zugleich durch den Abend geführt. Die beiden Studierenden des Masterstudiengangs Medienbildung moderierten jeden Kurzfilm in Form eines kurzen Sketchs mit überzeugendem schauspielerischem Talent und passenden Anspielungen an. Außerdem wurden die Kurzfilme der Studierenden mit kurzen, amüsanten Videos eingeleitet, die die dazugehörige AG persönlich vorstellten. Zwischen den Kurzfilmen brachte die dreiköpfige Rockband „Reiche Söhne“ aus Halle die Stimmung im Opernhaus auf Hochtouren. Sie überzeugten mit tänzerischer Performance und selbstgeschriebenen deutschsprachigem Rock/Indie/Pop Songs. Nachdem alle Kurzfilme unter neugierigen Blicken verschlungen wurden, waren die knapp 500 Gäste an der Reihe, für den Publikumspreis abzustimmen, ehe die Laudatorin Rita Freudenberg aus der Informatik die Gewinnerfilme bekannt gab. Auf Platz 3 landete die AG 5 mit ihrem Film „Blickwinkel“. Den 2. Platz hat sich AG 13 mit „Please Subscribe“ gesichert und das begehrte goldene Känguru ging an AG 4 mit ihrem Kurzfilm „Nothing Can Stop Me“. Der Publikumspreis ging nur mit einer halben Nasenlänge Vorsprung an AG 16 „Ein Film“. Kopf an Kopf haben hier ebenfalls „Nothing Can Stop Me“ und „WG-Tarisch“ der AG7 gekämpft. Der Abend endete feucht fröhlich im Brauhaus „Brewckau“ im Magdeburg.

Die Kombination aus witzigen und auch dramatischen Kurzfilmen, eine äußerst charmante Moderation im Sketchformat und die lockeren, sehr sympathischen Reichen Söhne kamen bei dem Publikum sehr gut an – falls man dies an der Lautstärke des Applaus‘ messen kann. Wir gratulieren den Gewinnenden der diesjährigen Expo, bedanken uns nochmal für das Sponsoring und bei allen Helfenden und freuen uns auf das nächste Jahr. VIP Tipps der diesjährigen Teilnehmer*innen für kommende AG’s: Fangt rechtzeitig mit dem Dreh an und sorgt für gutes Catering am Set, dann kann (fast) nichts mehr schiefgehen!


Montag ist es soweit!

Die Spannung ist kaum zu ertragen! Wir freuen uns, Euch alle Montag im Opernhaus begrüßen zu dürfen. Und wer noch keine Karte hat, braucht sich keine Sorgen zu machen. An der Abendkasse kriegt ihr noch welche! Der Preis ist noch der selbe (2€ pro Ticket). Ja, so viel, wie für eine halbe Cola im Kino… für vier Stunden Unterhaltung im Theater! Wir müssen verrückt sein…vielleicht sind wir das auch? Kurzfilme, die Band Reiche Söhne, eine lockere Moderation und ein Publikumspreis machen diesen Abend zu einem einmaligen jährlichen Ereignis! Wir freuen uns auf Euch!