• info@videoexpo.de

Die Geschichte der Videoexposition

Die Geschichte der Videoexposition

Die Videoexpo Magdeburg ist ein Kurzfilmfestival von Studierenden für Studierende. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vor 22 Jahren von Prof. Dr. Winfried Marotzki von der Fakultät für Humanwissenschaften an der Otto von Guerricke Universität Magdeburg und findet seither jährlich statt.

Seitdem sich im Sommer 2015 Prof. Dr. Winfried Marotzki mit seiner Abschiedsvorlesung in den Ruhestand verabschiedet hat, übernahm im Jahr 2016 Prof. Dr. Iske die Leitung des Studiengangs Medienbildung und damit einhergehend auch die Videoexpo. Da es sich hierbei um eine Chronik handelt, mal eine etwas ältere Teaserfassung zur Videoexpo aus dem Jahre 2008.

Natürlich ist die Veranstaltung nicht ausschließlich für Studierende der Medienbildung – ebenfalls Studierende der Studiengänge Bildungswissenschaften und Computervisualistik können hier einen selbstgedrehten Kurzfilm einreichen – und zugucken, darf schließlich jeder! Denn im Opernhaus Magdeburg werden unter den Einreichungen ausgewählte Filme gezeigt, von denen eine Fachjury die besten drei prämiert. Nun folgend noch ein etwas neuerer Teaser aus dem Jahr 2015.